• Di. Apr 16th, 2024

Chainlink’s Staking Pool Erreicht Das Limit In Nur Zwei Tagen

Helen Dyer

ByHelen Dyer

Dez 10, 2022

Der von Chainlink vor vielen Monaten angekündigte Staking-Pool erwies sich als großer Erfolg, da die Kapazität in den ersten 30 Minuten zu über 25% erreicht wurde.

Jetzt kann sich das Entwicklerteam über einen weiteren Rekord freuen: Der Staking-Pool hat sein maximales Community-Limit in weniger als 48 Stunden erreicht und über 24,27 Millionen LINK mit einem Gesamtwert von $170 Millionen hinzugefügt.

Es ist ein enormer Erfolg, der zeigt, dass ein großer Teil der Community ein großes Interesse an der langfristigen Zukunft des Projekts hat.

Chainlink beweist Widerstandsfähigkeit auf dem Markt

Der derzeitige Kurs von LINK liegt bei 6,93 $, was im Vergleich zum ATH nicht viel ist, aber es ist eine hervorragende Erholung von dem Einbruch, der durch den zusammengebrochenen Kryptomarkt drei Wochen zuvor verursacht wurde.

Man beachte, dass LINK auch einen leichten Anstieg erlebte, nachdem die Nachricht über den Erfolg des Staking Pools die Krypto-Community erreichte.

Viele haben zum Ausdruck gebracht, dass sie von Chainlinks Bemühungen, den ETH-Preis auf dem Markt zu stützen, nur Gutes erwarten.

Mit 4,75 % Zinsen pro Jahr und einer einjährigen Sperrfrist für eingesetzte Vermögenswerte ist das aktuelle Belohnungssystem recht großzügig.

Am Mittag des 8. Dezember waren bereits 22,5 Millionen LINK-Token eingesetzt, was bedeutet, dass der Pool seine Kapazität erreicht hat.

In Zukunft soll die Kapazität erweitert werden, um mehr Nutzern die Teilnahme zu ermöglichen und ein noch stärkeres Ethereum-Ökosystem zu schaffen. Der Beginn der Staking-Periode ist nur eine Beta-Testphase, die deutlich ausgeweitet werden wird.

Für diejenigen, die einen Einsatz tätigen wollen, bleibt noch etwas Spielraum, da die maximale Gesamtkapazität des Pools 25 Millionen LINK beträgt, was bedeutet, dass immer noch ein Mangel von 700.000 Token besteht, die eingesetzt werden können.

Wird LINK eine Bullen-Rallye erleben?

Mit größeren Veränderungen der LINK-Preise ist bis zum Ende der ersten Einsatzperiode bzw. bis zur Erweiterung der Poolgrenze nicht zu rechnen.

Je nach dem Erfolg des ersten Jahres des Einsatzes könnte das Interesse der Investoren deutlich steigen. Derzeit scheinen 4,75 % nur dann großzügig zu sein, wenn sich der Token im Jahre 2023 und darüber hinaus gut entwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content